Europaturm in Frankfurt im Nebel.

Heiß, heißer, Hessen? Der Sommer zeigt sich in diesem Jahr von seiner wechselhaften Seite und fällt damit deutlich hinter die beiden Vorjahre zurück. Doch die erste Hitzewelle 2020 deutet sich an.

Wann wird's mal wieder richtig Sommer? In den nächsten Tagen jedenfalls nicht. Die Vorhersage bis zum Wochenende: Grau in Grau, dazu Schauer und bei bis zu 25 Grad mäßig warm.

Meteorologisch gerechnet hat der Sommer am 1. Juni begonnen und geht bis zum 31. August. Sprich: Die Hälte ist fast vorbei - Zeit für eine Zwischenbilanz.

"Trüb und durchwachsen"

Bisher ist es im Unterschied zu den Sommern 2018 und 2019 deutlich kühler und weniger sonnenscheinreich, wie hr-Meteorologe Tim Staeger am Mittwoch sagte: "Gefühlt ist es trüb und durchwachsen." Genau genommen handele es sich aber, was Temperatur und Niederschlag im Vergleich zum Durchschnitt der Jahre 1961 bis 1990 angeht, um einen normalen Juni.

Videobeitrag

Video

zum hr-fernsehen.de Video Alle Wetter - Wettervorhersage

aw
Ende des Videobeitrags

"Nicht jeder Sommer wird heiß und trocken", betonte Staeger. In unseren Breiten sei der Wechsel typisch und normal. "Jeder Sommer groovt sich ein, dieses Jahr sieht es so aus, als habe er einen leicht wechselhaften Charakter."

Ein Hitzetag in Frankfurt

Sommertage ab 25 Grad verzeichneten die Meteorologen seit Anfang Juni in Frankfurt elf (2019 waren es im gleichen Zeitraum 25), in Kassel sieben (2019: 13). Hitzetage über 30 Grad gab es in Frankfurt bisher nur einen (2019: acht), in Kassel wurde noch keiner gemessen (2019: vier).

Zur Erinnerung an den Hitzesommer 2018: Mit 18 Tagen hintereinander mit Temperaturen von mehr als 30 Grad war in Frankfurt der Rekord von 16 Hitzetagen in Folge aus dem Jahr 1976 gebrochen worden.

Erste Hitzewelle des Jahres möglich

2019 gab es schon Mitte und Ende Juni Hitzewellen - meteorologisch gesehen 30 Grad an drei oder mehr aufeinander folgenden Tagen. Ende Juni zeigte das Thermometer in Frankfurt heiße 38 Grad. Am 25. Juli wurde im Zuge einer dritten Hitzewelle mit 40,2 Grad im Frankfurter Westend gar ein neuer hessischer Hitzerekord verzeichnet.

Und dieses Jahr? "Den ganzen Sommer kann man natürlich noch nicht einschätzen", betonte Staeger. Nächste Woche stellt sich laut Vorhersage ein stabileres Hoch ein. "Eine sonnige und warme Phase kommt, vielleicht sogar die erste Hitzewelle des Jahres", sagte Staeger. 2020 könnte sich also noch zu einem sommerlicheren Sommer drehen.

Sendung: hr-fernsehen, alle wetter, 08.07.2020, 19.15 Uhr