Hochwasser des Rheins hat die Bundesstraße 42 zwischen Lorch und Assmannshausen unterspült

Wegen Rissen in der Fahrbahn ist die B42 zwischen Assmannshausen und Lorch bis mindestens Ende Juli gesperrt. Autofahrer werden über die Rheingauer Höhenstraßen umgeleitet - für den Tourismus durchaus ein Problem.

Wer in Lorch (Rheingau-Taunus) wohnt, ist verkehrstechnisch so einiges an Leid gewohnt: Seitdem ein durchgehender Geh- und Radweg direkt am Rhein gebaut wird, wird die daneben liegende Bundesstraße 42 immer wieder und über längere Zeiträume zum Teil oder komplett gesperrt. Nun kam auch noch das Hochwasser - es spülte die Rheinufermauer im Bereich der Baustelle aus und verursachte leichte Risse in der Fahrbahn.

Die Folge: Seit Dienstagabend ist die B42 zwischen Lorch und Rüdesheim-Assmannshausen voll gesperrt. Die Landesverkehrsbehörde teilte der Stadt Lorch mit, dass die Sperrung bis 31. Juli bestehen bleibe.

Umleitung über Rheingauer Höhenstraßen

Verkehrsteilnehmer werden über die Landesstraßen 3033 und 3272 durch Lorch und Presberg geleitet, müssen den Umweg über die Höhenstraßen des Rheingau nehmen und brauchen deutlich länger, um in den vorderen Rheingau zu gelangen.

"Damit müssen wir ja schon seit einigen Jahren immer mal wieder leben", sagt Manfred Schnaas, der im Lorcher Rathaus für Verkehrsfragen zuständig ist: "Die aktuelle Situation ist für uns also schon fast etwas Normales, wir haben uns damit abgefunden." Viele Lorcher wählen demnach auch ohne Hochwasserschäden die Route über Presberg, um den aktuell drei Baustellen auf der Bundesstraße zu entgehen.

Kaum Touristen aus dem Rhein-Main-Gebiet

Für die lokale Gastronomie und den Tourismus aber dürfte die Situation nicht gerade normal sein. "Aus dem Rhein-Main-Gebiet kommen natürlich kaum noch Touristen", sagt Schnaas. Das dürfte nicht zuletzt mit der bei Wiesbaden gesperrten maroden Salzbachtalbrücke auf der A66 zu tun haben, der zentralen Fernanbindung des Rheingaus. Diese Sperrung soll sogar bis mindestens Herbst 2022 dauern.

Schnaas hat aber auch eine Empfehlung parat, wie sich Lorch auf ebener Strecke verlassen oder erreichen lässt: mit der Fähre über den Rhein nach Niederheimbach und auf der rheinland-pfälzischen Seite auf die Autobahn.

Weitere Informationen Ende der weiteren Informationen