Brennendes Dachgeschoss in der Cronstettenstraße
Die Dachgeschosswohnung in der Cronstettenstraße brannte völlig aus. Bild © Maurice-Eberl-Rothe/hr

Im Frankfurter Nordend ist am Donnerstagabend ein Dachgeschoss in Flammen aufgegangen. Die Feuerwehr war mit zahlreichen Einsatzkräften vor Ort. Menschen wurden nicht verletzt - doch der Sachschaden ist enorm. Auch in Groß-Zimmern brannte ein Dachgeschoss.

Videobeitrag
Rauchsäule über dem Frankfurter Nordend

Video

zum Video Feuer zerstört Dachgeschoss im Frankfurter Nordend

Ende des Videobeitrags

Beim Brand eines Dachgeschosses im Frankfurter Nordend ist am Donnerstagabend erheblicher Sachschaden entstanden. Die Frankfurter Feuerwehr war nach eigenen Angaben am frühen Abend von Anwohnern verständigt worden, dass das Dach eines Wohnhauses in der Cronstettenstraße in Flammen stehe. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte stellte sich heraus, dass auch die darunterliegende Wohnung betroffen ist.

Menschen wurden nicht verletzt

Die Wohnung ist durch das Feuer unbewohnbar geworden. Ein Übergreifen auf die weiteren Wohnungen sei jedoch verhindert worden, hieß es seitens der Feuerwehr. Der Gesamtschaden wird auf rund 200.000 Euro geschätzt. Personen kamen nicht zu Schaden. Die Brandursache ist bislang noch nicht geklärt.

Insgesamt waren 60 Feuerwehrleute und Rettungskräfte im Einsatz - darunter auch die freiwilligen Feuerwehren Nieder-Eschbach und Eschersheim.

Weiterer Brand in Groß-Zimmern

Auch in Groß-Zimmern (Darmstadt-Dieburg) verursachte ein Dachstuhlbrand enormen Sachschaden. Das Feuer war nach Angaben der Feuerwehr gegen 17.45 Uhr in einem Zweifamilienhaus ausgebrochen. Das Haus wurde durch den Brand unbewohnbar. Auch hier wurden keine Personen verletzt. Der Sachschaden beträgt Schätzungen zufolge rund 100.000 Euro.