Bei einem Unfall zwischen einem Auto und einem Rettungswagen sind drei Menschen leicht verletzt worden.

Bei dem Zusammenstoß am Montagnachmittag entstand Sachschaden in Höhe von 250.000 Euro, da beide Fahrzeuge fabrikneu waren. Der Rettungswagen war mit Sondersignal unterwegs, was der 47-jährige Fahrer des querenden Pkw wohl überhörte. Der 47-Jährige erlitt eine Gehirnerschütterung. Der 32 Jahre alte Fahrer des Rettungswagens verletzte sich an der Hand, seine 20-jährige Mitfahrerin erlitt einen Schock. Der Rettungswagen war erst seit Samstag im Einsatz.