Video

zum Video Großbrand in Jaguar-Werkstatt in Frankfurt

Feuerwehrauto und Feuerwehrmänner vor beschädigtem Werkstatteingang.

Eine Werkstatt für Luxusautos in Frankfurt ist bei einem Feuer zerstört worden - und damit auch mehrere Oldtimer. Der Besitzer wurde schwer verletzt. Der Sachschaden ist enorm.

Als das Feuer am Dienstagabend gegen 19.40 Uhr in der rund 300 Quadratmeter großen Werkstatt im Frankfurter Stadtteil Bockenheim ausbrach, standen dort insgesamt elf Oldtimer und neuere Modelle überwiegend der Edel-Marke Jaguar. Nach Angaben der Polizei wurden die meisten Autos durch den Brand erheblich beschädigt. Den Schaden bezifferten die Beamten auf rund 800.000 Euro.

Die Polizei geht nach ersten Erkenntnissen von einem technischen Defekt als Brandursache aus. Vermutlich hätten sich beim Umgang mit Betriebsstoffen diese entzündet, sagte ein Sprecher. Die genauen Umstände sind demnach noch unklar und werden nun ermittelt.

Besitzer kam in Spezialklinik

Der 60 Jahre alte Werkstatt-Besitzer wurde schwer verletzt und konnte noch vor dem Eintreffen der Feuerwehr von Polizisten, die schon vor Ort waren, aus dem Gebäude gerettet werden. Er kam in eine Spezialklinik nach Offenbach.

Auch das Gebäude wurde durch die Flammen in Mitleidenschaft gezogen. Die Feuerwehr fand mehrere zerplatzte Druckgasbehälter in der Werkstatt. Ingesamt waren rund 40 Einsatzkräfte von Feuerwehr und Rettungsdiensten vor Ort.