Ein Skye Terrier auf einer Zuchtschau.
Ein Skye Terrier auf einer Zuchtschau. Bild © picture-alliance/dpa (Archiv)

Bei einem Hundezüchter-Treffen in Alsfeld ist mindestens ein Hund ums Leben gekommen. Ein Preisrichter hatte das Tier und weitere Hunde bei sommerliche Hitze in seinem Auto zurückgelassen.

Bei der Jahreshauptversammlung des "Pinscher-Schnauzer-Klubs 1895" in Alsfeld (Vogelsberg) ist am Sonntag mindestens ein Hund ums Leben gekommen. Das teilte der Klub am Dienstag mit. Laut einem Bericht der Alsfelder Allgemeinen wurde das Tier in einem Auto zurückgelassen und kam durch die Hitze zu Tode.

Bei dem Besitzer des Wagens handelt es sich laut Klub um einen Zuchtrichter des Verbandes für das Deutsche Hundewesen (VDH), der bei dem Treffen die Hunde bewerten sollte.

Zuchtrichter suspendiert

Der Pinscher-Schnauzer-Klub sprach dem Zuchtrichter nach Bekanntwerden des Vorfalls "mit sofortiger Wirkung" ein Teilnahmeverbot für sämtliche Veranstaltungen des Klubs aus, wie der Klub-Vorsitzende Klaus Leutermann in einer Mitteilung auf Facebook schrieb. Der Klub distanzierte sich demnach "vollkommen" vom Verhalten des Preisrichters.

Der VDH teilte auf seiner Internetseite mit, dass der Zuchtrichter "vorläufig suspendiert" worden sei. Er dürfe bis auf Weiteres nicht als Zuchtrichter eingesetzt werden.

Strafanzeige eingegangen

Der Pinscher-Schnauzer-Klub kündigte rechtliche Schritte gegen den Preisrichter an. Bei der Polizei ging am Dienstag eine Strafanzeige wegen Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz ein, wie ein Sprecher hessenschau.de sagte. Die Ermittlungen laufen. Möglich ist eine Haftstrafe von bis zu drei Jahren.

Laut dem Klub-Vorsitzenden Leutermann ist in dem geparkten Fahrzeug mindestens ein Hund gestorben, weitere Hunde in dem Auto seien "qualvoll zu Schaden gekommen". Eine Tierärztin, die nach Angaben der Alsfelder Allgemeinen zufällig vor Ort war, kümmerte sich um die noch lebenden Tiere.

Noch ist unklar, wie viele Hunde sich genau in dem Fahrzeug befanden. Es soll sich um Skye Terrier gehandelt haben.