Motorradfahrer protestieren auf dem Feldberg

Da es auf dem Feldberg im Taunus immer wieder Unfälle mit Motorrädern gibt, sperrten die Behörden zeitweise die beliebte Strecke. Am Sonntag demonstrierten Motorradfahrer gegen das Verbot - natürlich auf dem Bike.

Videobeitrag

Video

zum Video Biker protestieren gegen Sperrung des Feldbergs

hs160619
Ende des Videobeitrags

Hunderte Motorradfahrer haben am Sonntag gegen Streckensperrungen am Feldberg im Taunus protestiert. Etwa 350 Biker nahmen an der Demonstrationsfahrt von Bad Homburg auf den Feldberg teil, wie eine Sprecherin der Polizei sagte. Die Organisatoren sprachen von 500 Teilnehmern, angekündigt waren mehr als 1.000.

Veranstalter sind zufrieden

Organisiert hatte die Demonstration der Bundesverband der Motorradfahrer (BVDM). Dem Verband zufolge war das regnerische Wetter am Morgen Grund für die geringere Teilnehmerzahl. Zur abschließenden Kundgebung auf dem Feldberg kamen laut Schätzung der Polizei dann noch zwischen 750 und 1.000 Menschen zusammen, der BVDM spricht von etwa 850.

Der zweite Vorsitzende des BVDM, Michael Wilczynski, zeigte sich zufrieden mit dem Protest. Zwar seien weniger Teilnehmer gekommen als erhofft, "aber es war trotzdem ein Zeichen", sagte Wilczynski am Sonntag. "Uns geht es in erster Linie darum, gegen eine anstehende Streckensperrung im kommenden Jahr zu demonstrieren." Das Feldberggebiet ist bei Motorradfahrern sehr beliebt.

Zu viele Unfälle mit Motorrädern

Wegen Unfallgefahr und Lärmbelastung waren im Mai versuchsweise einige Straßen rund um den Feldberg für Motorräder gesperrt worden. Insgesamt waren rund 20 Kilometer lange Abschnitte auf kurvigen Landstraßen für insgesamt neun Tage betroffen. Die Versuchssperrungen seien eine Reaktion auf viele gescheiterte Versuche, die Verkehrssituation rund um den Feldberg zu verbessern, teilte eine Sprecherin des Hochtaunuskreises mit.

"Die Motorraddichte und auch die Unfallhäufigkeit nehmen in der wärmeren Jahreszeit und an Wochenenden zu, das zeigt die langfristige Polizeiunfallstatistik. Bei Unfällen mit Kradfahrern und Pkw-Fahrern sind die Kradfahrer überwiegend die Unfallverursacher, hieß es. Biker würden immer wieder durch riskante Überholmanöver auffallen und andere Verkehrsteilnehmer gefährden.

Sendung: hr-fernsehen, hessenschau. 16.06.19, 19.30 Uhr