HessenForst blickt mit Sorge auf die Situation der hessischen Wälder im kommenden Jahr.

Die Anzahl der überwinternden Borkenkäfer sei "besorgniserregend hoch", teilte der Landesbetrieb am Montag in Kassel mit. Es gebe so viele Käfer wie noch nie. Zwei trockene Jahre und die durch Sturm umgeworfenen Bäume hätten dem Borkenkäfer ideale Brutbedingungen bereitet.