Als Gegner für ein illegales Rennen auf der A66 bei Wiesbaden hat sich ein Mann ausgerechnet einen Zivilwagen der Autobahnpolizei ausgesucht.

Der 39-Jährige überholte am Mittwoch zunächst auffällig, wie die Beamten mitteilten. Die Streife nahm die Verfolgung auf. Der Fahrer fuhr über 190 km/h bei erlaubten 100 und bedrängte andere Fahrzeuge. Wenig später stoppten die Beamten den "uneinsichtigen und unkooperativen" Mann.

Auto und Führerschein wurden beschlagnahmt. Den Mann erwartet ein Strafverfahren wegen eines verbotenen Kraftfahrzeugrennens. Die Polizei sucht dafür noch nach Zeugen.