Deutschlands größtes Nagetier verbreitet sich auch zunehmend in Hessen.

Aus den Ende der 1980er Jahre im Spessart wiederangesiedelten 18 Bibern sind inzwischen allein in Hessen rund 700 Tiere geworden, wie der Naturschutz (Nabu) Hessen und das hessische Umweltministerium in Wiesbaden auf Anfrage mitteilten.                           

Zuletzt wurden mehr als 210 Biberreviere in Hessen gezählt, wie Ministerium und Nabu erklärten. Ihre Zahl nahm zuletzt binnen Jahresfrist um 20 Prozent zu. Die meisten neuen Reviere entstanden im Odenwaldkreis.