Experten haben die Identität der kürzlich in einem Waldstück in Dreieich gefundenen Skelettteile festgestellt. Sie stammen von einem vor 15 Jahren verschwundenen Mann.

Audiobeitrag

Audio

Knochen stammen von seit 2007 Vermisstem

Ende des Audiobeitrags

Nach dem Fund von Skelettteilen in einem kleinen Waldstück in Dreieich-Sprendlingen (Offenbach) vor anderthalb Wochen steht nun die Identität des Mannes fest. Bei dem Toten handle es sich um einen seit 15 Jahren vermissten Bewohner eines Altenheims, teilten die Polizei in Offenbach und die Staatsanwaltschaft Darmstadt am Mittwoch mit. Nach seinem Verschwinden habe der damals 91-Jährige trotz intensiver Suche nicht gefunden werden können. Es gebe vorerst keine Hinweise auf ein Fremdverschulden. Die Ermittlungen dauerten an.

Ein Spaziergänger hatte am Abend des 29. Mai bei der Polizei gemeldet, dass er einen Knochen gefunden habe. Die Ermittler sperrten daraufhin die Fundstelle weiträumig ab und fanden weitere Teile des Skeletts. Der Fundort befindet sich wohl an der A661 östlich der Sprendlinger Stadtmitte. Die Sucharbeiten dauerten mehrere Tage, da der Boden in dem Waldstück laut Polizei schwer zugänglich und dicht bewachsen ist.

Formular

hessenschau update - Der Newsletter für Hessen

Hier können Sie sich für das hessenschau update anmelden. Der Newsletter erscheint von Montag bis Freitag und hält Sie über alles Wichtige, was in Hessen passiert, auf dem Laufenden. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbstellen. Hier erfahren Sie mehr.

* Pflichtfeld

Ende des Formulars
Weitere Informationen Ende der weiteren Informationen