Das LKA Berlin hat in Frankfurt eine mutmaßliche IS-Rückkehrerin verhaftet.

Die 31-Jährige soll im Dezember 2014 mit ihrer damals dreijährigen Tochter von Berlin aus nach Syrien in IS-Gebiete gereist sein. Sie habe dort mehrere IS-Kämpfer geheiratet, und noch einen Sohn geboren, teilten Polizei und Staatsanwaltschaft am Mittwoch mit.

Die Kinder habe sie nach IS-Ideologie erzogen. Auch ein Sturmgewehr habe sie besessen. Wann die Frau nach Deutschland zurückkam, wurde zunächst nicht bekannt.