Jäger haben bei einer Treibjagd im Taunus ein menschliches Skelett gefunden.

Wie ein Polizeisprecher am Montag sagte, lag die völlig verweste Leiche rund zwei Jahre im Unterholz. Ob es sich bei dem Toten um einen Mann oder eine Frau handelt, konnten die Ermittler daher zunächst nicht einschätzen. Wann die Ergebnisse der gerichtsmedizinischen Untersuchung vorliegen, war unklar. Weitere Erkenntnisse erhofft sich die Polizei durch einen Abgleich mit Vermisstenlisten und DNA-Spuren. Unklar war auch noch, wie die Person in den Wald nördlich von Wiesbaden kam.