Ein 17-Jähriger hat am Donnerstagabend im Gießener Bahnhof für Ärger bei der Polizei gesorgt.

Der Jugendliche habe sich dicht an der Bahnsteigkante aufgehalten, teilten die Beamten mit. Als sie ihn aufforderten, etwas mehr Abstand zu halten, sprang er in die Gleise und überquerte sie. Während die Polizisten ihn ermahnten und ihm halfen, zurück auf den Bahnsteig zu klettern, beleidigte er sie permanent.