Audio

Loca-tag 'teaser_more_audio_sr' not found Schwerer Unfall mit vollbesetztem Taxi

Einsatzkräfte an der Unfallstelle bei Münster

Schwerer Unfall auf der B26 bei Münster: Ein vollbesetztes Taxi ist beim Abbiegen auf die Bundesstraße mit einem Kastenwagen kollidiert. Der Taxifahrer und zwei Fahrgäste wurden schwer verletzt.

Der Unfall ereignete sich am frühen Sonntag kurz nach Mitternacht nahe Münster (Darmstadt-Dieburg). Ein 26 Jahre alter Taxifahrer wollte mit seinen vier Fahrgästen vom Ortsteil Altheim an einer Abzweigung nach links auf die B26 in Richtung Dieburg abbiegen, wie die Polizei mitteilte.

Ein von dort kommender Kastenwagen konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und krachte dem kreuzenden Taxi seitlich ins Heck. Unklar ist noch, ob der Kastenwagen zu schnell unterwegs war. An der Unfallstelle herrscht Tempo 70.

Schwerverletzte und Totalschaden

Der Taxifahrer sowie zwei 24 und 25 Jahre alte Insassen des Wagens wurden bei der Kollision schwer verletzt. Der Fahrer des Kastenwagens erlitt leichte Verletzungen. Alle vier wurden in umliegende Krankenhäuser gebracht.

An den Fahrzeugen entstand Totalschaden in Höhe von insgesamt rund 30.000 Euro. Auch ein Verkehrsschild wurde beschädigt. Während der Unfallaufnahme und Bergungsarbeiten war die B26 für zwei Stunden voll gesperrt.

Sendung: hr-iNFO, 15.12.2019, 6.00 Uhr