Die Frankfurter Polizei hat ein konsequentes Vorgehen gegen Störer und Straftäter in der Silvesternacht angekündigt.

Vor allem Angriffe auf Einsatz- und Rettungskräfte sollen hart geahndet werden. Ähnlich wie 2018 werde auf und rund um den "Eiserner Steg" ein Sicherheitsbereich angelegt. Dort sind Taschen ab einem Fassungsvermögen von über drei Litern sowie Silvesterraketen, Böller und Fontänen verboten.