Ein Künstler muss eine Geldstrafe wegen eines Facebook-Fotos mit Sturmgewehr-Attrappe nicht zahlen.

Das Landgericht Kassel sprach den Künstler Artur Klose am Donnerstag in einem Berufungsverfahren frei und hob ein Urteil des Amtsgerichts Hofgeismar von 1.000 Euro Strafe auf. Der Vorwurf des Vortäuschens einer Straftat sei nicht erwiesen. Bei einem seiner Fotos habe der Künstler zudem selbst auf die Attrappe aufmerksam gemacht. Wegen des Fotos während eines anderen Rechtsstreits war im Mai ein SEK angerückt.