Das Auto prallte nach dem Zusammenstoß mit dem Bus gegen einen Baum.
Das Auto prallte nach dem Zusammenstoß mit dem Bus gegen einen Baum. Bild © Keutz TV-News

Beim Zusammenprall mit einem Linienbus ist ein 20-jähriger Pkw-Fahrer ums Leben gekommen. Er war mit seinem Kleinwagen bei Seligenstadt in den Gegenverkehr geraten.

Der Unfall ereignete sich am Donnerstag gegen 14.20 Uhr auf der Landstraße 2310 zwischen Seligenstadt-Froschhausen und der B45. Dort geriet ein 20-Jähriger mit seinem Opel Corsa aus ungeklärter Ursache in den Gegenverkehr, wie ein Polizeisprecher sagte. Der Mann prallte frontal gegen einen Linienbus.

Der junge Autofahrer starb demnach noch vor Ort. Die Fahrerin des Linienbusses erlitt leichte Verletzungen. In dem Bus befanden sich zwei Fahrgäste, die beide mit dem Schrecken davon kamen. An dem Pkw entstand Totalschaden, auch der Bus musste abgeschleppt werden.

Sperrung bis zum Abend

Die L2310 war während der Bergungs- und Aufräumarbeiten für mehrere Stunden gesperrt. Die Polizei bat Autofahrer, den Bereich weiträumig zu umfahren. Die Strecke sollte am frühen Abend wieder für den Verkehr freigegeben werden. Mit der Klärung des Unfallhergangs wurde ein Sachverständiger beauftragt. Die Polizei hofft zudem auf Zeugen.

Sendung: hr-iNFO, 17.1.2019, 18 Uhr