Royaler Zwischenstopp in Fulda: Das schwedische Königspaar hat der Domstadt einen Besuch abgestattet.

Auf der Heimreise aus den Sommerferien zurück nach Skandinavien haben Carl Gustaf und Silvia Anfang der Woche Station in Fulda gemacht und in einem Hotel übernachtet.

Bei einer privaten Besichtigung des nahe gelegenen Stadtschlosses trafen sie auch Oberbürgermeister Heiko Wingenfeld (CDU), wie die Stadt am Mittwoch berichtete. Zusammen mit Tourismus-Chefin Elisabeth Schrimpf besichtigten die Royals repräsentative Räume im Schloss und schauten sich wertvolle Stücke aus der Fuldaer Porzellan-Manufaktur aus dem 18. Jahrhundert an.

Beim Anblick der Bühnen-Aufbauarbeiten für das "Bonifatius"-Musical auf dem Domplatz habe der Monarch ein paar Handy-Fotos von dem Treiben vor der Kirche und vom Barockviertel gemacht, berichtete die Stadt. Die Fuldaer Tourismus-Chefin Schrimpf erlebte das Königspaar als "unkompliziert, charmant und sehr interessiert", wie sie laut Mitteilung sagte.

Es war für das schwedische Königspaar nicht der erste private Zwischenstopp in Fulda. In den vergangenen Jahren machte es bereits mehrmals Station in der Stadt, die direkt an der von Süden nach Norden verlaufenden Autobahn 7 liegt.