Ein mit 5.600 Tonnen Kohle beladenes Frachtschiff hat sich am Samstagmorgen auf den Rhein bei Lorch (Rheingau-Taunus) festgefahren.

Die Schifffahrt war zwei Stunden gesperrt, wie die Polizei mitteilte. Abschleppversuche scheiterten. Am Sonntag oder Montag soll ein Kranschiff den Frachter zum Teil entladen, um ihn aufschwimmen zu lassen. Grund des Vorfalls war wohl ein Fahrfehler.