Ein Fahrradfahrer kam mit Verletzungen ins Krankenhaus. Ans Unfallgeschehen konnte er sich nicht erinnern - ein Zufall half den Ermittlern.

Der 35-jährige Radler kam am Sonntagabend in eine Klinik, sein Fahrrad wurde in einer Böschung gefunden. An den Unfallhergang konnte sich der Mann allerdings nicht erinnern, teilte die Polizei am Dienstag mit.

Ein Zufall spielter der Polizei in die Hände: In der Klinik lag ein verletzter 21-jähriger Fußgänger. Er war mit einem Fahrradfahrer zusammengestoßen. Die Polizei geht davon aus, dass es sich bei dem Radler sehr wahrscheinlich um den 35-Jährigen handelte. Er stand unter dem Einfluss von Medikamenten. Die Ermittler suchen noch nach Zeugen des Vorfalls.