Vogelexperten erwarten in den nächsten Wochen wieder den alljährlichen Zug der Kraniche über Hessen, mit bis zu 250.000 der Tiere.

Hessen liegt auf einer Kranich-Hauptzugroute von der Ostsee in ihre Winterquartiere im Südwesten Europas, teilte der Naturschutzbund (Nabu) am Montag mit. Ab Mitte Oktober seien Tage möglich, an denen bis zu 50.000 Tiere über Hessen hinwegziehen. Manche Kraniche legen Rast in Hessen ein, etwa im Amöneburger Becken oder in den Flusstälern von Fulda, Werra, Ohm, Schwalm und Lahn.