Weil sie Kriegswaffen in ihrem Ruderclub-Spind in Offenbach aufbewahrt haben sollen, stehen seit Mittwoch zwei Eheleute vor dem Amtsgericht Frankfurt.

Die Tat von Februar 2017 steht im Zusammenhang mit dem Ex-Bundeswehroffizier Franco A., der zurzeit wegen Vorbereitung rechtsextremer Gewalttaten vor Gericht steht.

Clubmitglied A. soll dem Ehemann (32) Waffen und Patronen übergeben haben, damit dieser sie in dem Spind zwischenlagere. Auch die Ehefrau (32) soll daran mitgewirkt haben. Beide äußerten sich noch nicht vor Gericht dazu.