Die trächtige Kuh, die am Donnerstag den Zugverkehr zwischen Wetzlar und Gießen blockiert hatte, hat ihr Kalb verloren.

Es kam zwar in der Tierklinik per Kaiserschnitt zur Welt, überlebte den Tag aber nicht, wie ein Sprecher der Universität Gießen am Freitag sagte. Die Kuh selbst sei wohlauf. Sie war zuvor von einem Anhänger ausgebüxt.