Kühe mit Frisur
Die verschwundenen Kühe sind beige (Symbolbild). Bild © Wolfgang Reinig

Im mittelhessischen Greifenstein steht die Polizei vor einem Rätsel. Seit Mitte Juli vermisst dort ein Landwirt eine ganze Kuhherde, insgesamt 20 Tiere sind verschwunden. Ein ähnlicher Fall ereignete sich bereits vor ein paar Wochen in Edertal.

Audiobeitrag
Fleckviehrinder

Audio

Loca-tag 'teaser_more_audio_sr' not found Interview: "Die Kühe sind wohl in ein großes Waldgebiet gelaufen"

Ende des Audiobeitrags

So einen Aufruf startet die Polizei auch nicht alle Tage: Herborner Beamte haben eine Suchmeldung nach einer Kuhherde gestartet. Seit Mitte Juli vermisst ein Landwirt aus Greifenstein (Lahn-Dill) acht Kühe und zwölf Kälber.

Sie hätten zuletzt auf einer Weide zwischen den Ortsteilen Arborn und Nenderoth gestanden, heißt es in einer Mitteilung der Polizei. Plötzlich seien sie verschwunden gewesen.

Ungenehmigter Ausflug in den Wald

Der Bauer vermutet, dass sie einen ungenehmigten Ausflug in die Wälder der Gegend unternommen haben. Dass die Herde gestohlen und abtransportiert worden sind, schließt er aus. Die Tiere sind beigefarben und haben alle Ohrmarken. Die Polizei selbst sucht nicht nach den Kühen, bittet aber um Hinweise von Spaziergängern oder Autofahrern.

Ein Happy End hatte die Suche eines Ehepaars aus Edertal (Waldeck-Frankenberg). Ende Juni waren Bäuerin Petra Götte sieben Tiere abhanden gekommen, als sie sie von einer Weide auf eine andere bringen wollte.

Tiere eine Woche verschwunden

Zusammen mit ihrem Mann Andreas hatte sie daraufhin einen Aufruf in verschiedenen Medien gestartet. Eines der Rinder konnte kurz darauf in Wolfhagen (Kassel) eingefangen werden.

Die anderen sechs waren eine Woche verschwunden, wie Andreas Götte am Dienstag berichtete. Auch seine Tiere seien wahrscheinlich eine zeitlang im Wald untergetaucht. Ein Landwirt, dessen Hof 15 Kilometer entfernt liegt, habe schließlich angerufen, nachdem er fremde Kühe bei seiner Herde entdeckt hatte. Dort habe er sie dann abgeholt.

Sendung: hr1, 06.08.2019, 12.50 Uhr