Reinigungsarbeiten auf der Autobahn

Ein Lkw-Unfall auf der A5 in Frankfurt sorgt seit dem Morgen für starke Verkehrsbehinderungen. Ausgelaufenes Kunstharz hat die Fahrbahn in Richtung Süden verschmutzt. Die Polizei rechnet mit Arbeiten bis zum Nachmittag und kritisiert Gaffer.

Videobeitrag

Video

zum Video Langer Stau nach Lkw-Unfall

hsk
Ende des Videobeitrags

Ein Lkw-Unfall auf der A5 bei Frankfurt-Niederrad in Richtung Darmstadt behindert seit Donnerstagmorgen den Verkehr. Der Lkw war mit Kunstharz beladen, was die Aufräumarbeiten erschwerte. "Der Großteil der Ladung ist drin geblieben, aber ein Teil ist auch auf die Fahrbahn gelaufen", sagte ein Polizeisprecher dem hr.

Reinigungsarbeiten am Lkw auf der A5

Vor dem Abschleppen müsse die Ladung umgepumpt werden. Dann erst könne man abschätzen, wie stark die A5 mit dem Harz verschmutzt ist und wie lange die Reinigung dauern werde.

Autobahn teils gesperrt

"Das ist zeitaufwendig und wird sicher bis zum Nachmittag dauern." Die Autobahn wurde teils gesperrt, der Verkehr staute sich Richtung Süden teilweise auf bis zu elf Kilometern Länge.

Der Lkw war aus noch ungeklärter Ursache rechts von der Fahrbahn abgekommen und mehrere hundert Meter an einer Betonwand entlang gestreift, wie ein Polizeisprecher berichtete. "Das Fahrzeug ist komplett aufgerissen."

Polizei kritisiert Gaffer

Verletzt wurde niemand. Der Schaden beträgt laut Polizei etwa 250.000 Euro. Die Polizei kritisierte zudem vereinzelte Gaffer, die langsam an der Unfallstelle vorbeifuhren, um die Situation zu filmen.

Sendung: hr-fernsehen, hessenschau kompakt, 09.01.2020, 16.45 Uhr