Audio

Ladendiebin wird während der Tat selbst bestohlen

Kein leichter Tag für eine Supermarkt-Diebin aus Kassel: Erst wird ihre Tasche geklaut - später muss sie sich bei der Polizei selbst für einen Diebstahl verantworten. Immerhin: Die Polizei ermittelt nun gegen zwei Diebe.

Das hatte sich eine mutmaßliche Ladendiebin sicherlich anders vorgestellt: Die 34-Jährige wollte einen Supermarkt in Kassel-Bettenhausen besuchen - nicht um einzukaufen, sondern offenbar um zu klauen. Doch ihr Besuch lief anders als geplant. Wie die Polizei am Mittwoch zu dem Vorfall vom Montag mitteilte, wurde die Frau selbst bestohlen. Doch das merkte sie nicht sofort.

Beim Verlassen des Supermarkts sei die 34-Jährige zunächst vom Filialleiter aufgehalten worden. Er habe beobachtet, wie sie während ihres Besuchs Waren in ihrem Rucksack verstaut habe. Die Frau gestand den Diebstahl - bemerkte aber danach, dass ihre eigene Tasche fehlte. Diese hatte sie zuvor am Eingang des Supermarkts abgestellt, gefüllt mit Kleidung und Einkäufen von einer vorangegangenen Besorgungs-Tour.

Frau entdeckt den Dieb ihrer Tasche auf Dorfplatz

Den Polizeiangaben zufolge wandte sich die Frau zunächst an Supermarkt-Mitarbeiter, um das Video der Überwachungskamera anzuschauen. Darauf sei ein älterer Herr zu sehen gewesen, der die Tasche der Frau schnappte und mit ihr aus dem Laden ging. Die Frau zeigte den Diebstahl an.

Später habe sie sich nochmal bei der Polizei gemeldet, weil sie den Taschendieb auf den Dorfplatz von Kassel-Bettenhausen wiedererkannt habe. Ob sie sich über diesen Zufall diebisch freute, ist nicht bekannt. Den Beamten sagte der Mann, ein 54-Jähriger aus Kassel, jedenfalls, dass er die Tasche an einer Straßenbahnhaltestelle abgestellt habe - doch da war sie nicht mehr, als die Beamten nachschauten. Gegen beide Diebe wird nun ermittelt.