Das hat nicht gepasst: Auf einer Bundesstraße bei Vellmar ist ein Lkw mit seiner Ladung nacheinander gleich an vier Brücken hängengeblieben. Auf den Fahrer kommt nun mächtig Ärger zu.

Audiobeitrag

Audio

Loca-tag 'teaser_more_audio_sr' not found Tieflader mit Bagger bleibt an vier Brücken hängen

Verkehrsschild zu Höhenbegrenzung an Brücke
Ende des Audiobeitrags

Ein mit einem Bagger beladener Tieflader hat auf seiner Fahrt in Nordhessen mehrere Brücken beschädigt. Die Polizei sprach von "vier Unfallfluchten hintereinander". Der 30-jährige Fahrer war am Donnerstagnachmittag auf der B7 in Vellmar (Kassel) an den Brücken mit seiner Ladung hängengeblieben. Sein Gefährt war höher als die auf der Strecke erlaubten vier Meter.

Autos fahren über herausgebrochene Betonteile

Mehrere Autofahrer, die die Vorfälle beobachteten, meldeten sich bei der Polizei, wie die Beamten am Freitag berichteten. Eine Streife stellte Schäden an vier Brücken fest. Zwei davon wiesen Schleifspuren auf, aus den anderen beiden waren ganze Betonbrocken herausgebrochen, die auf die Straße fielen. Zwei Pkw, darunter ein Sportwagen, fuhren über die Betonteile und wurden den Angaben zufolge so stark beschädigt, dass sie abgeschleppt werden mussten.

Der Lkw konnte schließlich auf der B83 bei Grebenstein (Kassel) gestoppt werden. Der Führerschein des Fahrers wurde eingezogen. Der 30 Jahre alte Baunataler werde sich wegen vier Unfallfluchten verantworten müssen, teilten die Beamten mit.

Gesamtschaden noch unklar

Wie hoch der Schaden an den weiterhin befahrbaren Brücken ist, muss laut Polizei noch geklärt werden. Den Schaden am ebenfalls beschädigten Bagger bezifferte sie auf 6.000 Euro.

Sendung: hr-iNFO, 20.12.2019, 16.40 Uhr