Das Land Hessen muss einer Frau 12.000 Euro Schmerzensgeld zahlen, weil sie ohne richterliche Anordnung in einer psychiatrischen Klinik ans Bett gefesselt wurde.

Eine Fixierung stelle einen Eingriff in das Grundrecht auf Freiheit und körperliche Unversehrtheit dar, begründete das Oberlandesgericht Frankfurt sein am Montag veröffentlichtes Urteil (Az.8 U 59/18). Amts- und Landgericht hätten nur die Einweisung der Frau in eine geschlossene Einrichtung für zulässig erklärt, dies schließe eine Fixierung nicht ein.