Nach einer tödlichen Messerattacke in in einer Asylbewerberunterkunft soll ein 27 Jahre alter Mann dauerhaft in der Psychiatrie untergebracht werden.

Das hat die Staatsanwaltschaft am Dienstag zum Prozessauftakt vor dem Landgericht Frankfurt beantragt. Die Tat hatte sich Anfang des Jahres in einer Einrichtung in Hattersheim (Main-Taunus) ereignet. Der beschuldigte Syrer hatte einem 39 Jahre alten Afghanen insgesamt 19 Messerstiche versetzt.

In Vernehmungen hatte der Angeklagte wirre Aussagen gemacht. Der Prozess soll am Mittwoch abgeschlossen werden.