Wegen versuchten Totschlags und gefährlicher Körperverletzung ist ein 26-Jähriger am Dienstag vom Landgericht Hanau zu dreieinhalb Jahren Haft verurteilt worden.

Er hatte im April 2020 einen Streit zweier Gruppen ausgelöst und einen Kontrahenten mit einem Messer lebensgefährlich verletzt. Drei Männer wurden freigesprochen.