In Freibädern im Landkreis Darmstadt-Dieburg ist es am Freitag zu zwei Badeunfällen gekommen.

In Seeheim-Jugenheim wollte laut Polizei ein 16-Jähriger ein Becken durchtauchen. Sein Freund habe ihn dann am Beckenboden leblos liegen sehen, sagte ein Sprecher. Der Jugendliche wurde reanimiert und kam in ein Krankenhaus. In Roßdorf entdeckte ein Badegast einen vier Jahre alten Junge ebenfalls leblos in einem Schwimmbecken. Ein Ersthelfer reanimierte das Kind. Der Junge kam anschließend mit dem Rettungshubschrauber in die Klinik.