Nach einer lebensgefährlichen Messerattacke vor einem Fitnessstudio ist ein 23-Jähriger am Donnerstag vom Landgericht Frankfurt zu sieben Jahren Haft verurteilt worden.

Er hatte das drei Jahre ältere Opfer im Oktober mit mehreren Stichen an Magen und Darm verletzt. Ein pensionierter Arzt, der aus dem Studio kam, konnte dem Verletzten mit schneller Hilfe das Leben retten.