Ein Darlehensbetrüger ist am Freitag vom Landgericht Frankfurt zu sechseinhalb Jahren Haft verurteilt worden. Er verspielte das Geld in Kasinos.

Der 43-Jährige hatte als Versicherungsmakler Geldanleger um insgesamt über eine halbe Million Euro betrogen - um seine Spielsucht zu finanzieren. Auch Freunden und Bekannten versprach er lukrative Immobiliengeschäfte mit bis zu zwölf Prozent Rendite. Zu den Geschädigten gehörte auch die Hebamme seiner Ehefrau. Eine Famile verlor laut Gericht 170.000 Euro ein.