Nach einem Überfall auf ein Wettbüro in Neu-Anspach (Hochtaunus) sind die beiden Täter am Mittwoch vom Landgericht Frankfurt zu hohen Haftstrafen verurteilt worden.

Der 22 Jahre alte Haupttäter, der die Tat während eines Hafturlaubs begangen hatte, erhielt acht Jahre, sein gleichalteriger Komplize sechseinhalb Jahre. Das Strafmaß übertraf die Anträge von Anklage und Verteidigung erheblich.

Bei dem Angriff im Februar 2019 mit einem Metzgerbeil hatte der Angestellte die Täter verjagen können. Die Polizei fasste sie einige Tage später.