Ein 22-Jähriger steht seit Dienstag in Frankfurt vor Gericht, weil er seine Freundin mit Gewalt zum Sex und zur Prostitution gezwungen haben soll.

Laut Anklage soll er die damals 20-Jährige mit Schlägen zum Geschlechtsverkehr gezwungen haben, in einem Fall auch mit einem Messer am Hals. Zudem warb er mit Fotos der Frau im Internet um Freier. Mit einer Luftpistole soll er ihr zudem knapp am Kopf vorbeigeschossen haben.