Die Frankfurter Bildungsstätte Anne Frank will mit einem "Lernlabor" Jugendliche für die Gefahren des Rechtspopulismus sensibilisieren.

Das Lernlabor will kein Museum sein, sondern "ein Ort der Auseinandersetzung mit Antisemitismus, Rassismus und Diskriminierung in Vergangenheit und Gegenwart", wie die Bildungsstätte Anne Frank am Montag berichtete. Nach drei Jahren Vorbereitung soll das Labor am 12. Juni eröffnet werden. Die berühmte Tagebuchautorin, die als 15-Jährige von den Nazis ermordet wurde, wäre an diesem Tag 89 geworden.