Das Bundesverwaltungsgericht hat eine letzte Klage gegen den Bau der A49 im Vogelsbergkreis abgewiesen.

Die Klage einer Landwirtsfamilie sei unzulässig, entschied das Gericht in Leipzig am Donnerstag. (Az.: BVerwg 9 A 8.19) Bereits vorige Woche hatte das Bundesgericht eine Klage des Umweltschutzbundes BUND gegen die Planungen für das Autobahnteilstück zwischen Stadtallendorf und Gemünden/Felda abgewiesen.

Die A49 soll Kassel und Gießen miteinander verbinden. Mit dem Bau soll noch in diesem Jahr begonnen werden.