Bei einer Drogenkontrolle bei Herborn hat ein Autofahrer versucht, der Polizei statt eines Bechers Urin einen mit Orangenlimonade unterzujubeln.

Wie die Polizei am Dienstag mitteilte, war der 33-Jährige am Montagabend aufgefallen, weil er trotz Reifenschaden mit 90 km/h auf einer Landstraße fuhr. Er musste zum Bluttest.