Der Lotto-Rekordjackpot von 45 Millionen Euro geht nach Hessen.

Ein Tipper aus dem Rhein-Main-Gebiet hat bundesweit als einziger Spieler die sechs Richtigen samt Superzahl getippt und muss die Millionen mit niemandem teilen, wie die hessische Lotteriegesellschaft am Donnerstag in Wiesbaden mitteilte. Nachdem 16 Ziehungen in Folge niemand der Jackpot knackte, erhält der Tipper nun den auf die Höchstgrenze angewachsenen Gewinntopf und verhinderte so die Ausschüttung in einer niedrigeren Gewinnklasse.