Der nach dem ermordeten Kasseler Regierungspräsidenten benannte neue Demokratie-Preis ist erstmals vergeben worden.

Ihn erhalten die Journalistin Dunya Hayali, das "Mobile Beratungsteam gegen Rechtsextremismus und Rassismus" sowie ein Mann, der Angehörige der Opfer des Anschlags von Hanau betreut, wie die Staatskanzlei in Wiesbaden am Dienstag mitteilte. Die Preisträger setzten sich herausragend und eindrucksvoll für die Demokratie ein, sagte Ministerpräsident Bouffier (CDU). Wann der Preis überreicht wird, steht noch nicht fest.