Unbekannte haben in der Nacht zum Mittwoch in Kelsterbach (Groß-Gerau) insgesamt zwölf Fahrzeuge, ein Weltkriegsmahnmal sowie mehrere Häuser, Wände und Schaufenster mittels weißer Farbe mit dem Buchstaben Q sowie dem Namen des amerikanischen Präsidenten Trump besprüht.

Der Buchstabe Q dürfte in diesem Zusammenhang vermutlich der Bewegung QAnon zuzuordnen sein, wie die Polizei mitteilte. Den Sachschaden konnten die Beamten zunächst nicht beziffern. Sie gehen von einer politisch motivierten Tat aus, weshalb auch der polizeiliche Staatsschutz die Ermittlungen übernommen hat.

QAnon verbreitet bizarre Verschwörungsmythen - vor allem in den USA. Inzwischen hat die Bewegung auch in Deutschland Fuß gefasst.