Bei einer Auseinandersetzung vor einer Wohnung in Wiesbaden ist ein 55 Jahre alter Mann lebensbedrohlich verletzt worden.

Wie die Polizei am Sonntag berichtete, stieß ein 50 Jahre alter Tatverdächtiger dem Opfer ein Messer in den Bauch. Anschließend rief der mutmaßliche Täter selbst den Notruf an. Er wurde noch vor Ort festgenommen. Das Opfer musste notoperiert werden. Die Hintergründe sind noch unklar.