Ein 18-Jähriger hat zugegeben, für die Brände an zwei Schulen in Kaufungen (Kassel) verantwortlich zu sein.

Der Mann habe sich bei der Polizei gestellt und sei reumütig, teilte die Polizei am Freitag mit. Die Brände waren in der vergangenen Woche an Müllcontainern vor den Schulen ausgebrochen, an einer der Schulen entstand ein Schaden von rund 200.000 Euro. Der 18-Jährige sei am Mittwoch ins Polizeipräsidium gekommen und habe zugegeben, die Brände an den Müllcontainern gelegt zu haben. Ihn erwartet nun ein Verfahren.