Ein 35 Jahre alter, betrunkener Wohnsitzloser hat am Mittwochabend in Marburg einen 19 Jahre alten Sehbehinderten geschlagen.

Dieser hatte zuvor laut Polizei einen Münzsammelbecher umgestoßen. Der 19-Jährige verlor nach einem Schlag ins Gesicht kurzzeitig das Bewusstsein, eine Zeugin half ihm. Bei der späteren Festnahme des 35-Jährigen verletzte er sich und die Beamten, so die Polizei.