Ein Sparbuch und Bargeld im Gesamtwert von 22.000 Euro hat ein 50-Jähriger in seinem Auto in Kassel gefunden.

Sie steckten in einem Fach hinter dem Beifahrersitz. Der Mann hatte den Wagen schon Jahre zuvor bei einem Gebrauchtwagenhändler erstanden. Die Wertsachen entdeckte er erst jetzt. Eine aufwändige Suche nach dem Eigentümer führte nach Angaben der Polizei vom Montag schließlich zu einem Vorbesitzer des Fahrzeugs. Dieser hatte Sparbuch und Geld während der Probefahrt eines Kaufinteressenten in dem Fach deponiert, dies aber später vergessen.