Audio

Audioseite Mann in Wiesbaden erschossen: Polizei nimmt 35-jährige Frau fest

Das Wappen der Polizei Hessen

Mitte Juli wird in einer Unterführung in Mainz-Kastel eine Männerleiche mit zwei Einschusslöchern gefunden. Nun wurde eine Verdächtige festgenommen. Auf ein Geständnis warten die Ermittler bislang vergebens.

Bereits am Dienstag vergangener Woche wurde eine 35-Jährige festgenommen, gegen die wegen eines Tötungsfalls in Wiesbaden ermittelt wird. Das teilte die Wiesbadener Staatsanwaltschaft am Montag mit. Bislang liege von der Verdächtigen kein Geständnis vor.

Zwei Kugeln im Oberkörper

Die Leiche eines 41 Jahre alten Mannes war am 14. Juli unter einer Unterführung im Stadtteil Kastel nahe einer Kleingartenanlage entdeckt worden. Im Oberkörper der Leiche wurden zwei Kugeln gefunden, offenbar hatte der oder die Täterin aus nächster Nähe geschossen - mindestens einmal in den Nacken des Opfers.

Details darüber, in welchem Verhältnis die Verdächtige zum Getöteten gestanden haben könnte und welche Indizien gegen sie vorliegen, nannte die Staatsanwaltschaft noch nicht. Zu den Hintergründen der Tat werde weiter ermittelt.