Ein 60-Jähriger ist nach einem Messerangriff in Gießen im Krankenhaus an seinen Verletzungen gestorben.

Anwohner hatten den Mann am Donnerstag vor einem Haus liegend gefunden. Der 48 Jahre alte Tatverdächtige gilt als psychisch krank, wie die Behörden am Montag mitteilten. Er wurde in der Psychiatrie untergebracht. Die Tat hat er vor einer Untersuchungsrichterin zugegeben.