Die Feuerwehr löscht den Brand in Fulda-Haimbach.
Die Feuerwehr löscht den Brand in Fulda-Haimbach. Bild © osthessen-news.de

In einem Mehrfamilienhaus in Fulda hat es in der Nacht zum Sonntag gebrannt. Ein Bewohner starb nach dem Feuer.

Der 58 Jahre alte Mann konnte von den Einsatzkräften noch aus seiner Wohnung im Stadtteil Fulda-Haimbach geholt werden. Er starb jedoch kurz darauf an den Folgen einer Rauchgasvergiftung, wie die Polizei am Sonntag mitteilte.

Das Feuer war in der Nacht auf Sonntag gegen 0:30 Uhr aus noch ungeklärter Ursache in der Kellerwohnung des Mannes ausgebrochen. Die anderen Bewohner des Mehrfamilienhauses bemerkten in der Folge Rauch und riefen die Feuerwehr. Es waren Wehren aus Fulda, Oberrode, Maberzell und Haimbach im Einsatz.

Sendung: hr-iNFO, 03.02.2019, 7:00 Uhr