Nach dem Fund eines toten Mannes sitzt ein 29-Jähriger wegen des Verdachts des Totschlags in Untersuchungshaft.

Wie die Ermittler am Montag mitteilten, hatte der 29-Jährige bei einer Polizeikontrolle wegen eines anderen Vorfalls den Beamten gesagt, er habe in einer Wohnung in Biedenkopf eine Person getötet. In der Wohnung fand die Polizei dann die Leiche eines 35-Jährigen, die äußerliche Verletzungen aufwies. Das Amtsgericht Marburg erlies am Montag Untersuchungshaftbefehl gegen den 29-Jährigen. Die Ermittlungen zur Tat und den Hintergründen dauerten an.